Cajon Workshop mit Marco Kammerer beim Musikverein Aich

Am Montag, 12.08.19 trafen sich 15 Kinder in der Festhalle um sich von einem professionellen Schlagzeuglehrer die ersten Schritte auf einer Cajon zeigen zu lassen. Zuerst erzählte Marco die Geschichte der rhytmischen Kiste. Ursprünglich entstanden Cajones aus Transportkisten für Fische oder Orangen, die Sklaven afrikanischer Herkunft ersatzweise verwendeten, nachdem ihnen ihre traditionellen Trommeln weggenommen worden waren. Cajones werden inzwischen nicht mehr nur in Peru und Kuba, sondern weltweit hergestellt. Dann wurden die ersten Takte besprochen und die ersten Rhythmen eingeübt. Zuerst wurden die Noten besprochen. Es gibt die hohen Töne, das nennt man Snare und es gibt die tiefen Töne, das ist die Bass Line. Der Snarebereich ist im oberen Bereich des Cajons angeordnet und somit die Bass Line im unteren Bereich der rhythmischen Kiste. In manchen Cajon sind auch Glöckchen für den Snarebereichs angebracht. Die Cajons haben eine runde oder eckige Öffnung, damit der Sound auch aus der Kiste kommt. Man sollte mindestens € 100,- für ein gutes Cajon investieren, Marco’s Cajon ist mit einem Preis von € 400,- schon im Profibereich anzusiedeln und er ist ja auch ein professioneller Schlagzeuglehrer und Drummer. Sein Cajon spielt er auch in einer Band. Unterstützt wurde Marco von unserer Querflötistin Annika Schwörer, die zum Beispiel Takte und Notenwerte erklärte. Auch unsere 2 Mädels aus der Jugendkapelle, Jana und Leila sowie unser Trompeter Alois aus der Bläserbande, konnten den Jungs schon ein bisschen was erzählen. Aber auch bei den anderen Teilnehmern sind die Talente hörbar gewesen. Wer weiß, vielleicht landen Sie auch mal bei uns im Musikverein? Bei den gemeinsamen Übungen hielten sich alle im Takt, so dass es sich super anhörte. Nach 2 Stunden Cajon Workshop wollten sich die Kinder neue Hände kaufen, da die alten ziemlich strapaziert wurden. Die Kinder und Betreuer hatten jede Menge Spaß und einige haben ihren Eltern direkt die Cajons gezeigt. Gerne berät Marco Kammerer, der in Grafenberg und in Dettingen/Erms eine Musikschule betreibt, beim Anschaffen eines Cajons. Kai Irion bedankt sich bei den Kindern für das Interesse an der Musik und das tolle Mitmachen beim Workshop. Außerdem bedankt sich der Jugendleiter bei Marco Kammerer für das Gestalten des Nachmittags und bei Annika Schwörer für die kameradschaftliche Unterstützung. Ein weiterer Dank gebührt der Grundschule in Aich, die uns die Cajones ausgeliehen hat.

Das könnte Dich auch interessieren …