Theatergruppe

Musik und Theater – bei den Jahresfeiern des Musikvereins Aich (MV Aich) gehört dies einfach zusammen. Die Kombination von anspruchsvollen Musikstücken, vorgetragen von der Jugendkapelle und dem Orchester des MV Aich und das anschließende unterhaltsame Theaterstück gespielt von der Theatergruppe ist es, was jedes Jahr die Festhalle in Aich füllt.

Übrigens hat diese erfolgreiche Kombination von Musik und Theater beim MV Aich eine lange Tradition. Schon vor dem 2. Weltkrieg wurde bei den Jahres- und Weihnachtsfeiern des MV Aich Theater gespielt.

Auch bei der ersten Jahresfeier nach dem Krieg, im Jahre 1947, im Saal des Gasthauses Lamm in Aich wurde ein Theaterstück aufgeführt.

Obwohl es fast, wie schon erwähnt, bei jeder Jahresfeier ein Theaterstück gab – zwischendurch lies man auch Gastensemble auftreten – gab es lange Zeit keine feste Theatergruppe beim MV Aich.

Erst 1957 wird in den Vereinsanalen eine Theatergruppe erwähnt. Und 1958 wurde dann auch das Amt des Theaterleiters geschaffen, welches Karl Schulze übertragen wurde, der dieses Amt bis 1969 mit großem Erfolg begleitet hat. Stücke wie “Der verkaufte Großvater”, “Älles für d’Katz” und “D’r Geizkrage” gehörten in diese Ära.

Sein Nachfolger wurde Helmut Veits, der das Amt 1978 an Rudolf Kuhn weitergab. Auch unter ihrer Regie hatte die Theatergruppe tolle Erfolge wie “S’Rupfingers Hausgeist”, “D’r Bechfatzke”, und “Männerwirtschaft”.

1992 wurde die Leitung der Theatergruppe erstmals von einer Frau übernommen. Mit “Der falsche Verdacht” führte sich Ellen Dudzik als Theaterleiterin ein.
Auch sie bewies mit der Auswahl der Stücke und der Besetzung eine glückliche Hand. Sicher sind dem Einen oder Anderen noch die Stücke “Hond oder Has” und “Dronder ond Drieber” in guter Erinnerung.

Unter Ihre Leitung fällt auch die Aufführung “Komede auf der Küchenbank” zum 40jährigen Jubiläum der Theatergruppe. Der Erfolg und die Nachfrage waren so groß, dass es im Frühjahr 1998 eine 2. Aufführung gab – wieder in einer ausverkauften Festhalle.

Im Jahr 2012 übergab Ellen Dudzik nach 20 Jahren die Theaterleitung an Karl Stiefel, der seit vielen Jahren zu den Stammspielern gehört.

Seit es Theater gibt beim MV Aich engagieren sich aktive Musiker und Musikerinnen sowie deren Ehepartner und Freunde als Laienspieler. Aber auch Freunde des Vereins gehören zu der Spielerschar, die einen festen Programmpunkt der Jahresfeiern des MV Aich gestalten. Dabei wird der kleine “Stamm” von 5 bis 6 Spielerinnen und Spielern um die Theaterleitung durch wechselnde Spielerinnen und Spieler, je nach Stück, ergänzt.

Sollten auch Sie Interesse haben einmal auf den “Brettern die die Welt bedeuten” zu stehen und in einem Theaterstück mitzuwirken, wenden Sie sich doch einfach an Karl Stiefel unter der Telefonnummer 07022-46004. Der Lohn? Die Mitwirkung in einer tollen Truppe und der Applaus des Publikums!